Zurück
20.9.

Tickets

Das Herz liegt begraben

Emel Aydoğdu

ProduktionSzenische LesungDeutsch / tw Türkisch14+

Im Jahr 1991 kommen Mehmet Kubaşık und seine Jugendliebe Elif Kubaşık in Deutschland an. Sie entfliehen aus der Türkei, um der politisch bedrohlichen Situation zu entkommen und leben in Dortmund. Jahre später eröffnet Mehmet Kubaşık einen Kiosk in der Dortmunder Nordstadt. Am 04. April 2006 wird er das Opfer rassistischer Gewalt des NSU.

Die Regisseurin Emel Aydoğdu geht den Spuren der Lebens- und Liebesgeschichte Elif und Mehmet Kubaşıks nach und gleichzeitig begibt sie sich auf eine Erinnerungsreise ihrer eigenen (Familien-)Geschichte und ihres Lebens zwischen der Türkei und Deutschland.

Mit Schauspieler*innen des Schauspiel Dortmund erzählt sie von Begegnungen und Momenten in der Türkei und in Deutschland, bis kurz vor dem Tag im April 2006, bis zur Gegenwart und beleuchtet so persönliche Erinnerungen und Geschichten eines vielschichtigen Lebens.

Cast & Credits 

Konzept und Fassung: Elif Kubaşık, Emel Aydoğdu
Schauspieler*innen: Linda Elsner, Antje Prust, Mervan Ürkmez
Regie: Emel Aydoğdu

Kostümbild: Nicola Gördes
Künstlerische Produktionsleitung: Levent Arslan, Özge Çakirbey
Dramaturgie: Christopher-Fares Köhler 

Das Projekt ist im Rahmen des bundesweiten Theaterprojekts „Kein Schlussstrich” entstanden. Produziert und uraufgeführt im Dietrich-Keuning-Haus, in Kooperation mit dem Schauspiel Dortmund. 

Mehr Info unter:
Instagram: @keuninghausofficial 

 

Schauspiel Dortmund

Theaterkarree 1-3, 44137 Dortmund

Di 20.9.
19:00–20:00
Schauspiel Dortmund
Kaufen