Performance

Everything but Solo

Zwei Bühnenarbeiterinnen kleben etwas auf dem Boden der Bühne ab

Wer arbeitet auf, an und hinter der Bühne? Und ab wann wird eine Bewegung überhaupt als Tanz gelesen? Das feministische Medienkunst- und Performancekollektiv Swoosh Lieu hinterfragt in Everything but Solo ebenso die Fricklergesten des Techniknerds wie die sich verausgabende Körperlichkeit sogenannter Primaballerinas und entwirft mit 6 Inputs, 60 Dimmerplätzen, einem Weitwinkelobjektiv und 33 Umlenkrollen eine Choreographie für die bühnentechnische Apparatur der Black Box. Gemeinsam mit vier Tänzerinnen spüren sie der Ästhetik der Arbeit hinter der Bühne nach und rücken dieses gemeinhin unsichtbare Tun ins Rampenlicht. Eine Performance zwischen Tanz und Medieninstallation, Probe und Aufführung, Auf- und Abbau.

 

Das feministische Kollektiv Swoosh Lieu lädt zum Tanz mit 4 Bühnenarbeiterinnen und verschiebt das unsichtbare Tun hinter der Bühne ins Rampenlicht.


Veranstaltungsort

Theater im Depot

Immermannstraße 29
44147 Dortmund
U 41: Immermannstraße / Klinikzentrum
Das Theater im Depot ist barrierefrei.

Achtung: aufgrund von Corona keine Abendkasse vor Ort! Infos zum Vorverkauf ab August an dieser Stelle.