Favoriten Festival Dortmund 6.–16.9.2018 +++ Favoriten Festival Dortmund 6.–16.9.2018


Favoriten ist das Festival der frei produzierenden darstellenden Künste Nordrhein-Westfalens. Alle zwei Jahre lädt die freie Szene nach Dortmund ein, um ästhetisch innovative Arbeiten, Fragestellungen und Ausdrucksformen zu präsentieren und zu diskutieren.


Favoriten GIF

Angesichts zunehmender Rufe nach kulturellen Leitbildern und dem Erstarken von identitären und nationalen Stimmen interessieren wir uns in Vorbereitung der Ausgabe 2018 besonders für  künstlerische Strategien, die sich Tendenzen des Definitiven und der Stabilität zu entziehen suchen. Wie kann sich darstellende Kunst politischen wie ästhetischen Leitkulturen verweigern? Wie lassen sich hieraus ästhetische Spielräume erobern? Und welches künstlerische Experiment attackiert soziale Wirklichkeiten? Das Favoriten Festival möchte jenen künstlerischen Positionen Gehör verschaffen, Raum geben, die alternative Wahrnehmungsmuster zeichnen und hegemoniale Logiken durchkreuzen, unversöhnt bleiben mit den Identifizierungsmechanismen und repressiven Tendenzen der Gegenwart.

Über FAVORITEN

1985 unter den Namen Theaterzwang gegründet ist es eines der ältesten Festivals der freien Szene. Als regionales Forum wie als überregionale Plattform lädt es Künstler*innen, Kurator*innen und Wissenschaftler*innen für zehn Tage zu einem gemeinsamen Austausch ein. Das Zusammenkommen lädt ein zur Verständigung über künstlerische Arbeitsweisen, strukturelle Bedingungen des Theatermachens, zeitgenössische Ästhetiken und drängende politische wie gesellschaftlichen Fragestellungen.

Die künstlerische Leitung von FAVORITEN 2018 sind Fanti Baum und Olivia Ebert. Das Festivalprogramm ist in gemeinsamem Dialog mit dem künstlerischen Beirat entstanden. Der Beirat besteht aus: Günfer Çölgeçen, Moritz Hannemann, Melanie Hinz und Ludger Schnieder.

Schirmherr der aktuellen Ausgabe ist Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund.

FAVORITEN-Preis: GROUND SUPPORT

Das NRW KULTURsekretariat und das Favoriten Festival setzen ihre Kooperation fort und loben vier Preisgelder in Höhe von jeweils 10.000 € aus. Der Preis ist dieses Jahr als GROUND SUPPORT für künstlerisches Arbeiten konzipiert und kann von den Gruppen für ihre kontinuierliche künstlerische Arbeit jenseits projektgebundener Förderung und Antragsstellung eingesetzt werden.

Ähnlich dem bekannten Ground Support in der Theatertechnik, der es als selbsttragendes Traversen-System ermöglicht, in jedem Raum Licht- und Tontechnik anzubringen, soll der Favoriten-Preis GROUND SUPPORT die künstlerische Arbeit der Gruppen unabhängiger von den äußeren Bedingungen machen. Damit setzen das Favoriten Festival und das NRWKS ein Zeichen für den dringenden Bedarf nach mehr projektunabhängiger Förderung in der freien Szene der darstellenden Künste in Nordrhein-Westfalen.

Für einen Preis kommen diejenigen Künstler*innen und Gruppen aus dem Festivalprogramm in Frage, die ihren Arbeits- und Lebensschwerpunkt in Nordrhein-Westfalen haben. Die Auswahl trifft eine Fachjury, die das Festival begleitet. Sie besteht aus Florian Ackermann (Dramaturg, Schwankhalle Bremen), Ingrida Gerbutavičiūtė (Tanzwissenschaftlerin und Kuratorin) und Anta Helena Recke (Regisseurin).